Ich verrate Dir ein Geheimnis

Okt 1979My Story

oder: Was Lilli Pilli mit einem Brett zu tun hat – 

Im ersten Teil meiner Geschichte hast Du ja schon gelesen, daß sich das Fernweh früh bei mir bemerkbar gemacht hat.

Ich komme aus den Bergen und wollte einfach raus

Da lag es nahe, es so einzufädeln, daß ich meine Ausbildung in der „großen“ Stadt machen konnte. Damals gab es für meine Berufswahl 2 mögliche Lehranstalten, eine wieder in den Bergen im Allgäu, ohje, und die andere in der Großstadt München.

Klar, fiel meine Wahl auf München, die Freiheit hinaus aus dem engen Umfeld der schönen Kurstadt Bad Reichenhall wo man meist nur ältere Leute geplagt von Zipperlein antreffen konnte. Als Jugendliche haben wir diese „Alten“, 😂 haha, und heute ist man selber alt, nur die „Stockbiesler“ genannt.

Brauchst Du ein bisschen bayrische Sprachschulung?

Ein „Stockbiesler“ bezeichnet die alten Männer, die im Bierzelt unter dem Biertisch geschickt ihren Spazierstock zwischen den Beinen platzieren um in der Not, weil sie ja vom vielen Bierkonsum schon etwas schwindelig sind, einfach unbemerkt die Hose aufmachen und heimlich am Stock entlang auf die Wiese unter dem Tisch pinkeln können.

München also!
Meine Eltern bestanden auf eine Unterbringung in einem von Klosterschwestern geführten Mädchenpensionat, damit das Mädel aus der Kleinstadt gut und sicher versorgt ist. Dieses „Eingesperrtsein“ passte mir natürlich überhaupt nicht und alle Verbote waren schnell umgangen.

Ja und da war ich nun auf der Privaten Lehranstalt für Pharmazeutisch-Technische-Assistenten und bereitete mich auf meine Karriere in der Pharmazie oder Apotheke vor.

Dort in der Schule lernten wir auch noch die alten Herstellungsverfahren von Zäpfchen, Pülverchen und Pillen. Pillen müssen wohlgeformt und gleichmäßig rund sein. Und dies erreicht man mit dem konstanten Rollen der Pillenmasse auf dem sogenannten „Pillenbrett“. Geh mal in ein mittelalterliches Apotheken Museum, dort kannst Du diese Bretter mit den gleichmäßigen Rillen bewundern. In meiner Ausbildungszeit haben wir also dieses alte Verfahren der handgedrehten Pillen noch gelernt.

Nach der theoretischen Ausbildung auf der Schule ging es anschließend zum Praktikum in eine Apotheke. Und wie das Leben so spielt, ich fand einen Praktikumsplatz nicht in einer modernen, fortschrittlichen Apotheke, nein, bei mir war es eine sehr althergebrachte Apotheke mit Tradition. Und viele ältere Kunden vertrauten halt nicht diesen neumodischen Tabletten, sondern wollten gerne ihre ganz speziellen Pillen kaufen. Pillen gegen alle Gebrechen, Kopfschmerzen, Verstopfung und Magengrimmen.

Und Lilli frisch von der Schule
konnte dies ja so besonders gut, das Pillendrehen. Und jedesmal wenn vorne in den Schubladen wieder die Vorräte der „Ach geben sie mir doch noch ein paar von diesen Pillen!“ zu Ende gingen, durfte ich für Nachschub sorgen.

So entstand ganz von alleine der Spitzname Lilli Pilli. Lilli Pilli, mach doch eben schnell noch ein paar Pillen. 

Lilli in der Alten Apotheke

Und dann kam Facebook

Als ich dann 2012 in meiner schwierigen Phase des Alleinseins Facebook für mich entdeckte, wollte ich nicht unbedingt mit meinem richtigen Nachnamen Mixich dort erscheinen. Also nannte ich mich Lilli Pilli, ein Name, den eigentlich keiner mehr kannte und benutzte.

Erst als ich den Namen drin hatte, merkte ich, daß es schon ganz viele Lilli Pilli’s gibt und so wurde ich lillipilli.94.

Aber ein sehr einprägsamer Name, ähnlich schön wie Lilli Mixich, wie ein Zuckerstück, das auf der Zunge zergeht.

Auf einem Roadtrip in Australien fuhr ich zufällig durch einen Ort namens Lilli Pilli und hatte so auch gleich das perfekte Lilli Pilli Profilbild.

Lilli Pilli Ortsschild in Australien

Ja, so entstehen Legenden und das Geheimnis ist gelüftet …

Und dann habe ich noch eine kleine aktuelle Geschichte auf Lager.

Hatte ja schon geschrieben, dass ich ein Social Media Junckie geworden bin und ich habe seit meinem Beitritt zu Facebook 2012 so viele gute Erfahrungen gemacht, dass ich die Plattform wirklich für mich entdeckt habe und sie in alle Richtungen nutze und auch vielen Gruppen beigetreten bin.

Speziell zu Fragen aktuelle Situationen betreffend, die mir auf meiner Reise nützlich sein können, stelle ich viele Fragen in den entsprechenden Gruppen.

Und da ich kürzlich in Kenia eingereist bin fragte ich in diversen deutsch- und englischsprachigen Kenia-Facebook-Gruppen ob es noch ATMs (Geldautomaten) gibt, die Bargeld ohne Gebühren auszahlen.

Wenn ich zum ersten Mal in einer Gruppe eine Frage stelle, stelle ich mich erst mal vor, erzähle ein bisschen was ich so mache und wie ich unterwegs bin mit einem passenden Foto.

Also Lilli Pilli reist alleine! mit ihrem Toyota Landcruiser in Afrika und sucht jetzt einen ATM ohne Gebühren.

Naivität muß bestraft werden !!!

Speziell in den sozialen Medien!

Natürlich weiß ich, dass „pili“ auf Kisuaheli sich auf Chili, das Gewürz bezieht, welches heiß und scharf ist.

So, nun kommt die „scharfe“ und „heiße“ Lilli nach Kenia …..

Ihr erratet es sicher … nie im Traum hätte ich gedacht was für eine Flut von entsprechenden Kommentaren diese Beiträge ausgelöst haben.

Ich bekam an diesem Tag und am folgenden Tag bestimmt je an die 50 Freundschaftsanfragen von mir natürlich total unbekannten Kenianern, die wohl grade auf die „scharfe“ Lilli gewartet haben und mich bestimmt liebend gerne und mit großem Vergnügen zu jeden Geldautomaten begleitet hätten.

Das waren die ersten Facebook Beiträge die ich am folgenden Tag wieder gelöscht habe.

Shame on me – ich bin wirklich manchmal zu naiv !

Aber immer noch lernfähig …

😇

Ja, das sind die Geschichten, die das Leben schreibt, aber begleite mich gerne weiter auf meiner Lebensreise, im nächsten Kapitel geht es mit dem Landrover tief in die Sandmeere und Gebirge der Sahara.

Lilli Pilli Ortsschild in Australien

Schau doch mal was Du sonst noch von mir finden kannst …

PS: Wenn Dir mein Beitrag gefallen hat, dann hinterlasse mir doch einen netten Kommentar.
Du weißt ja, viele Kommentare sind das Trinkgeld für die Authorin, ich freu mich genauso wie Google.
😇🙏🏻🧡

10 Kommentare

  1. Lisa

    Wunderbar deine Geschichten – freue mich auf die Fortsetzung!
    Herzliche Grüsse, Lisa

    PS: für Blog bitte folgende Adresse: lisalang@bluewin.ch

    Antworten
    • Lilli Mixich

      Danke Dir liebe Lisa.
      Fortsetzungen kommen bald. Bin jetzt ganz fleissig und nutze noch das gute Internet in Deutschland.
      Wenn Du Dich in meinem Newsletter Verteiler eintragen willst, kannst Du ja Deine favorisierte Email Adresse eintragen.
      Alles Liebe Euch Zwei.
      Und bis auf ein Wiedersehen hoffentlich wieder in Afrika.

      Antworten
  2. Carol Fahy

    Lilli
    I love it! You tell your story so well. I am so interested in your experiences and its great to hear of your upbringing….Your website is beautiful and I hope you enjoy writing your stories for us. A book is in the making, I just know it!
    Warm regards
    Carol Fahy

    Antworten
    • Lilli Mixich

      Dear Carol
      I’m so happy you like my new virtual home. Yeah it was about time to start real writing and not leave it to Facebook or Instagram in their quick changing timelines. Also with more and more writing my creativity which I lost now for quite a while came back and I’m bursting with ideas.
      Thank you for being such a true fan and follower of my stories.
      With love from Lilli

      Antworten
  3. Armin

    Hallo Lilli,

    wenn schon ein Ort in Australien nach dir benannt wurde, bist du ja schon eine Berühmtheit.😂

    Liebe Grüße
    Armin

    Antworten
    • Lilli Mixich

      Hi Armin
      ich muß zugeben, durch den Ort in Australien habe ich mich auch erst wieder an diesen meinen uralten Spitznamen erinnert. Ich habe keinerlei Kontakt mehr zu meinen damaligen Kollegen und Kolleginnen und niemand hat seitdem je wieder Lilli Pilli benutzt.
      Bis Facebook kam und ich einen Namen brauchte …
      Beste Grüße an einem heißen und windstillen Ebbe Morgen in Afrika am Indischen Ozean.
      Lilli

      Antworten
  4. Judy Eberspaecher

    Greetings, LilliPilli.94.
    I have just begun reading your story and already I am hooked. I have spent some months in Botswana and I’m in love with the Africa that I experienced but I know there is so much more.
    You are an inspiration: such a beautiful lady with an incredible sense of independence and adventure.
    Thank you for letting the rest of us live through your adventures.
    Judy Eberspaecher, Oakville, Ontario, Canada

    Antworten
    • Lilli Mixich

      Hi Judy
      Thanks so much for your lovely comment. I’m so glad being able to share my passion for Africa with as many people as possible. Africa is such an interesting and inspiring continent, just can’t get enough of it and just hope I still can travel here many years. And for that I enjoy your virtual company.
      With love and compassion from Lilli

      Antworten
  5. Thomas (Tom)

    Hallo Lilli,

    jetzt habe ich endlich Gelegenheit auf deiner Seite zu landen. Beeindruckend ist da ja noch ein bisschen untertrieben, so viel gibt es zu entdecken. Ich muss dir an dieser Stelle ein Kompliment machen:

    Dein Erzählstil ist locker, spannend und fesselnd. Daneben ist die Darstellung auf der Seite wunderbar aufgelockert und unterscheidet sich so herrlich von den unzähligen, überfrachteten und wirren Seiten, die man im Internet findet.

    Wir werden uns sicher in Afrika über den Weg laufen (zumindest hoffe ich das aktuell einmal).

    Liebe Grüße / kind regards

    Tom

    Antworten
    • Lilli Mixich

      Wow Thomas,
      was für ein Kompliment. Ich freue mich, dass Dir meine Seite gefällt. Sie steckt ja noch in den Kinderschuhen, aber es macht mir viel Spaß sie weiterhin zu füllen.
      Und ja, sich in Afrika mal über den Weg laufen wäre schön, ich freue mich immer Gleichgesinnte zu treffen.
      Herzlichst Lilli

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Magst Du Dich mit mir verbandeln ?

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner